User Experience und Usability wird oft im selben Atemzug genannt. Bedeutet dass, das wir hier von ein und der selben Thematik sprechen?

Nein – nicht ganz, es gibt definitiv Unterschiede welche wir hier jetzt mal etwas erläutern.

Was ist der Unterschied zwischen Usability und User Experience?

Usability wird hauptsächlich durch Normen bestimmt, es geht also um wissenschaftlich bestätigte Regeln. Die entsprechende Normen sind die ISO 9241-11,-110,-210. In dieser Norm ist festgehalten, wie man die Ergonomie innerhalb einer Mensch-Maschine Interaktion qualitätsgerecht sicherstellt. Es geht um den tatsächlichen Berührungspunkt in dieser Interaktion. Das kann ein Produkt, eine Software, interaktive Services oder auch eine Website sein.

User Experience hingegen bezieht sich lediglich auf die ISO9241-210. Diese sagt aus, UX sind die Wahrnehmungen und Reaktionen einer Person, die aus tatsächlicher und /oder der erwarteten Benutzung eines Produktes, eines Systems oder einer Dienstleistung resultieren.

Dies umfasst sämtliche Emotionen, Vorstellungen, Vorlieben, physiologischen und psychologischen Reaktionen, Verhaltensweisen und Leistung, die sich vor, während und nach der Nutzung ergeben.

Merkmalsunterschiede zwischen User Experience und Usability

Merkmal User Experience Usability Engineering
Analyseobjekt Produkte, Services, Dienstleistungen (physisch, interaktiv) Produkte, Services, Dienstleistungen (interaktiv)
Fokus Nutzungserleben Nutzungsverhalten
Ziel Nutzererlebnisse vor, während und nach der Nutzung gestalten Effektivität, Effizienz und Zufriedenheit während der Nutzung sicherstellen
Ausgangspunkt Produkt ist aus Nutzersicht austauschbar (Un-)bekannte Nutzungsprobleme
Vorgehensweise / Prozess
  • Nutzer und deren Motive verstehen
  • Ideen für Erlebnisse generieren
  • Prototypen entwerfen
  • Erlebniskonzepte testen
  • Nutzungskontext analysieren
  • Nutzungsanforderungen identifizieren
  • Interaktive Prototypen entwerfen
  • User Interface testen
Nutzen Steigerung der ProduktattraktivitätErhöhung der KundenloyalitätAbgrenzung zu Mitbewerbern KundenzufiredenheitSenkung der EntwicklungskostenWeniger SupportanfragenGeringerer Schulungsaufwand
Norm(en) ISO 9241-210 ISO 9241-11ISO 9241-110ISO 9241-210
Strategie fit Kurz-,Mittel-,Langfristig Kurzfristig
Abnehmer ProduktentwicklungPortfoliomanagementProduktstrategieMarketing

etc.

DesignabteilungProduktentwicklung

 

Was aber ist der genaue Nutzen von User Experience?

Wie so oft, ist der Nutzen vielfältig. Zum Beispiel lässt sich durch die Beachtung der Nutzerbedürfnisse die Produktattraktivität beziehungsweise auch die Markenattraktivität steigern. Ausserdem führen begeisterte Kunden zu mehr viralen Empfehlungen, was wiederum zu Umsatzwachstum und Ergebniswachstum führt. Durch die Betrachtung aller Kontaktpunkte aus dem Sichtwinkel des Nutzers, lassen sich zudem viel schnellere Entscheidungen für ein Produkt treffen und die Kundenloyalität steigern.